home Kontakt Aktuell Theatergruppe-Orth Buntglas biberhaufen Über diese Seite
DOPPELTÜREN von Alan Ayckbourn

probeAlanAyckbourns „Doppeltüren (Communicating Doors)“ ist ein raffiniert aufgebautes Stück, das Elemente der Komödie, des Krimis und der Science-Fiction-Literatur kombiniert.
Der Brite Alan Ayckbourn (* 1939 in London) begann seine Karriere als Schauspieler und leitet bis heute das Stephen Joseph Theatre in Scarborough. Sein dramatisches Werk ist inzwischen auf über 70 Stücke (darunter auch viele Stücke für Kinder und Jugendliche) angewachsen, die in 40 Sprachen übersetzt wurden.
Er gilt als Meister der Farce, der rasanten Komödie mit ungewöhnlichen Inhalten und scharfzüngigem Humor.

Zum Inhalt von Doppeltüren (1994):
Ein altehrwürdiges Fünf-Sterne-Hotel in London im Jahre 2019. Die junge Prostituierte Poopay wird in die Hotelsuite des alten, kranken Millionärs Reece bestellt. Er verlangt von ihr aber keine erotischen Dienste, sondern nur ihre Unterschrift als Zeugin unter sein Geständnis mehrerer Gewaltverbrechen, die er in Auftrag gegeben hat. Ohne es zu wollen, wird Poopay in die Angelegenheit verwickelt und entkommt dem überraschend auftauchenden Killer durch eine Doppeltür. Diese entpuppt sich in Ayckbourns Krimikomödie als Zeitmaschine, wobei es zu ungewöhnlichen Begegnungen mit Mordopfern der Vergangenheit kommt. Wird es Poopay gelingen, durch ihr Eingreifen den Lauf der Dinge zu verändern? Ein spannendes Stück über drei starke Frauen.

Es spielten für Sie:
Catharina Ogungbemi-Mittergradnegger, Waltraud Matz, Beate Fabschitz, Horst Schafhauser, Gerald Bichinger und Oskar Enzersberger

Regie führte Artur Mitterer